Fahrzeuge

O&K MH-4S ZW

ehem. Zweiwegebagger der EFG

Zweiwegefahrzeuge sind Fahrzeuge, die sowohl auf der Straße, als auch auf Gleisen fahren können. Fahrzeuge dieser Art sind zumeist Baumaschinen, Wartungsfahrzeuge oder Fahrzeuge für den Rangierdienst. Man unterscheidet die Zweiwegefahrzeuge nach ihrem Antrieb während des Gleisbetriebs: Fahrzeuge mit Schienenführeinrichtungen und Fahrzeuge mit Schienenfahreinrichtungen.

Zurück zu den Fahrzeugen


-
-
Zweiwegebagger - O&K MH-4S ZW

Hintergrundinformationen

O&K MH-4S ZWDer von der Firma Orenstein & Koppel gebaute Bagger vom Typ MH-4S wurde 1982 vom Werk Berlin Spandau produziert. Dieser Bagger wurde als Zweiwegeausführung geliefert und trägt deshalb in seiner Typenbezeichnung den Zusatz ZW => MH-4S ZW. Auch die größeren Typen, wie der z.B. der MH-5 wurden als Zweiwegebagger angeboten. Der MH-4S ZW zählt zu den Fahrzeugen mit Schienenführeinrichtungen, d.h.die für das Befahren der Straße vorhandenen Gummireifen dienen auch der Fahrt auf den Schienen, jedoch sind zur Spurhaltung zusätzlich separate Führungsrollen vorhanden. Der Antrieb erfolgt auf Gleisen ebenso wie auf der Straße über die Gummireifen.
Der Zweiwegebagger der Eisenbahnfreunde Grenzland verfügt neben seinem Hauptantriebsmotor (Deutz-Vier-Zylinder-Saugdiesel) über einen Zusatzmotor (Deutz-Drei-Zylinder-Saugdiesel) mit dem Anbaugeräte wie z.B. Mulcher oder Schlagwerke betrieben werden können.
Die Geschichte unseres Zweiwegebaggers lässt sich momentan nur bis in die 1990er Jahre zurückverfolgen als der Vennbahn V.o.E. das Fahrzeug von einem Baumaschinenhändler übernahm (Foto zeigt den Zweiwegebagger bei der Vennbahn mit Eisenbahnwaggon im Bahnhof Lammersdorf). Nach der Insolvenz des Vereins wurde der Bagger im Jahr 2002 an Hering Bau verkauft. Breits kurze Zeit später übernahm die Firma TSD (Transport Schienen Dienst) den Bagger. Durch die Insolvenz dieser Firma gelangte die IG Bw Dieringhausen an das Fahrzeug von der schließlich die Eisbahnfreunde Grenzland das Fahrzeug am 07.10.2010 kaufen konnten.

Im Oktober 2010 wurde der Bagger samt Anbaugeräte an den Verein Butzbach-Licher Eisenbahnfreunde e. V. verkauft wo voran weiter bei einer Museumsbahn im Einsatz sein wird. Als Nachfolger für den MH-4S ZW wurde ein modernerer Bagger der Reihe MH-S von O&K beschafft.

 

Berichte zum O&K MH-4S ZW

Bitte entsprechend gewünschten Bericht anklicken


Transportvorbereitung
-


Technische Daten MH-4S ZW
O&K MH-4S ZW

Generelle Angaben:
Hersteller: Orenstein und Koppel
Baujahr: 1982
Auslieferung: unbekannt
Fabriknummer: 281618

Gekauft: Oktober 2010
Verkauft: Oktober 2011
Neuer Eigentümer: Butzbach-Licher Eisenbahnfreunde e.V.

Fahrzeugangaben:
Eigengewicht: 13,2t

Technische Angaben:
Motorhersteller: KDH
Motortypen: F4 L 912 und F3 6L 912
Zylinder / Anordnung: 4 / R und 3 / R

Hubraum: 3,768l und 2,827l
Leistung: 62 PS und 54 PS
Antriebsart: Dieselhydraulisch

Höchstgeschwindigkeit: 20km/h auf Straße und Schiene

Treibstoffvorrat: 250l


-
Fahrzeugfotoalben



Zweiwegebagger
Zweiwegebagger
keine Fotos
O&K MH-4S ZW
Transport des Baggers
Baggereinsätze